Tätigkeiten und Kooperationen

Mein Bildungsmotto:

Ernährung mit Freude!

Als ausgebildete Spiel- und Outdoorpädagogin ist mir der Spaß und die Nutzung des kindlichen Entdeckergeistes im Ernährungsbildungsbereich ein besonderes Anliegen. Ernährungsbildung soll Freude machen und lustvoll mit viel Empathie und Phantasie vermittelt werden. Meine Kurse sollen einerseits zum Denken anregen, andererseits aber auch die Notwendigkeit einer gesunden Lebensweise in den Mittelpunkt rücken.  
Mein Ziel ist es den Menschen eine gute Entscheidungsgrundlage - punkto Essen & Trinken – mitzugeben!
Seit 2004 unterrichte ich zu unterschiedlichsten Themen in verschiedensten Bildungseinrichtungen.

 

Meine Themenschwerpunkte dabei sind:

  • Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien
  • Methoden in der Ernährungsbildung für Kinder und Jugendliche
  • Kommunikation und Moderation in der Ernährungsbildung (quer durch alle Altersgruppen),
  • Kinderernährung und gesunde Süßigkeiten
  • Ernährungsspiele
  • Die Wirkung unserer Ernährung auf das Klima
  • Ernährungsstile und Umweltfolgen (Ernährungsökologie*)
*Unsere täglichen Essens-Entscheidungen wirken sich nicht nur auf unsere Gesundheit aus, sondern auch auf die Umwelt. Verschiedene Ernährungs- und Landwirtschaftsformen haben einen großen Einfluss auf das Weltklima.
Wie unsere Ernährungsgewohnheiten den menschgemachten Treibhauseffekt beeinflussen und welche davon zukunftsfähig sind, erläutere ich bei meinen Vorträgen speziell zu diesem Thema.

Kindergarten- und Schulprojekte

Ernährungsbildung von klein bis groß. Ich gehe speziell auf die Wünsche von Pädagogen ein. Ein viel geliebtes Thema bei den Kleinsten ist das Thema Zahngesundheit und allgemeine gesunde Ernährung. In den Volksschulen geht es meist um die Ernährung im Jahreskreislauf und das Erleben mit allen Sinnen. Die Gruppe der Jugendlichen versuche ich über kreativ aufbereitete Themen wie Lebensmittelinhaltsstoffe, Muscle- oder Brainfood zu gewinnen. 

Erstellung von pädagogischem Materialien


2006/ 2007 bei „die umweltberatung“ in Kooperation mit dem niederösterreichischen Landesschulrat Hermann Helm: „Wissen zum Essen“; eine Bildungsmappe zum Thema Ernährung für 12-14-Jährige


2007-2009: Erstellung und Durchführung von pädagogischen Programmen des „Bioerlebnis“ Norbertinum in Tullnerbach im Rahmen des Kompetenzzentrums für Umweltbildung.
Themen wie „Vom Acker zum Bäcker“, „Jahreszeitenküche“, „Naturexperimente“, „Vom Wissen zum Essen“ und andere mehr.    


2006: Erstellung und Durchführung des Programms „Die Sonne in meinem Bauch“ im Rahmen der Abschlussarbeit des Instituts für angewandte Umweltbildung in Steyr gemeinsam mit Mag. Luzia Marchsteiner und Mag. Ulrike Petschacher: Auszeichnung „Naturschutz aus Bauernhand“ durch das Land Niederösterreich (2007).

2016: Gemeinsame Überarbeitung mit der Firma Fairanstaltung und Katharina Bancalari des erlebnispädagogischen Programms „Energiechecker“ für die EVN.

Erwachsenenbildung

Auch Erwachsene kommen bei meinen Workshops oder Seminaren nicht zu kurz. Aktuelle Themen aufzugreifen, Mythen aufzuklären und Aha-Erlebnisse herbeizuführen ist eine meiner Stärken.   

Workshops

Gerne stehe ich Ihnen auch für Vorträge und Workshops, sowie journalistische Tätigkeiten zu den Themen Ernährung und Ernährungsökologie zur Verfügung.

Aktuelle Projekte

„tut gut“ Vorsorge aktiv

»Vorsorge Aktiv« ist ein Programm zur nachhaltigen Lebensstiländerung, das übergewichtige Menschen mit erhöhtem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen auf dem Weg zu einer gesünderen Lebensweise begleitet. Das Programm baut auf den drei Säulen der Gesundheit - Ernährung, Bewegung und Mentale Gesundheit - auf. Es hilft den teilnehmenden Personen, ihr Leben aktiver und gesünder zu gestalten - abgestimmt auf ihre individuellen Bedürfnisse.

Für Appolonia 2020 des Landes Niederösterreich

Das Projekt „Appolonia“ ist ein Zahngesundheitsvorsorgeprojekt, welches bereits im Kindergarten, später in der Volksschule ansetzt. Nicht nur das richtige Zähneputzen, sondern auch die zahngesunde Ernährung stehen bei den Elternabenden im Kindergarten und Schule im Vordergrund.

Referenzen

Mag.a Michaela Knieli von „die umweltberatung“ Wien:

DIE UMWELTBERATUNG kooperiert schon seit mehr als zehn Jahren erfolgreich mit Mag.a Julia Geißler-Katzmann im Bildungsbereich. Ob als Referentin bei der Ausbildung zum Ernährungsvorsorgecoach am Wifi Wien oder anderen Lehrveranstaltungen – beim Thema Ernährungsbildung ist man bei Mag.a Julia Geißler-Katzmann bestens aufgehoben.

Mag.a Heidemarie Hell von der niederösterreichischen Initiative „tut gut“:

„Informativ, Spannend, Praktisch!“ waren sich die Teilnehmer unserer Fortbildung über „Gesunde Ernährung im Kindergarten“ einig. Danke an Mag.a Julia Geißler-Katzmann für die Vermittlung profunden Wissens, die praktische und praxisnahe Aufbereitung und ihre sympathische Art den Tag kurzweilig zu gestalten. So wird „gesunde Ernährung“ verständlich und leicht umsetzbar.    

Nicole Abdel-Qader vom Bildungsmanagement, wienXtra - institut für freizeitpädagogik:

 „Wir haben schon mehrfach mit Julia Geißler-Katzmann zusammengearbeitet und haben sie als zuverlässige und angenehme Kooperationspartnerin erlebt. Ihre Bildungsveranstaltungen gestaltet sie überaus abwechslungsreich, mit vielen neuen Ideen und die Teilnehmer_innen sind immer begeistert!“

Martina Triebelnig vom Bildungsmanagement, wienXtra - institut für freizeitpädagogik:

„Die Zusammenarbeit mit Julia Geißler-Katzmann funktioniert immer sehr gut. Sie ist nicht nur gut strukturiert und verlässlich sondern bringt auch immer tolle Ideen mit, die Lust auf mehr machen.“

Mag.a Julia Geißler-Katzmann
selbstständige Ernährungswissenschafterin & Kinesiologin nach Dr. med. Klinghardt
Schloßpark 1/1/1, 2120 Wolkersdorf
julia@julika.at
0043 699 118 999 79
www.julika.at